Der Verein für die Renaissance des weltweit einmaligen Oberharzer Dialektes

kleine Leseproben

Vorfahrt     /     Vierfahrt

Autor: Ulrich Wehmann

blau blitzt das Licht, schrill tönt das Horn
blah blitztes Licht, schrill tehnt es Horn

Gegenverkehr kommt oft von vorn
Gehngvrkehr kimmt oft vorn vorn

doch eines lässt sich nicht bestreiten
doch äns let sich net besträten

er kommt auch manchmal von den Seiten
har kimmt ahch mannichmol von de Säten

in diesem Fall weiß jedes Kind
in dissn Fall wess jedes Kind

gewinnen die, die schneller sind
gewinne die, de schneller senn

Kreuze und Blumen an den Straßen
Kreize un Blume ahn de Stroßen

für alle die, die nicht mehr rasen
for alle die, die net meh rosen

der Rest rast weiter nur zum Spaße
dr Rest rost wetter nur zun Schpoße

für mehr Kreuze an der Straße
for meh Kreize ahn dr Schtroße

hilft es, wenn Radar geblitzt  ?
hillefts, wenn Radar geblitzt?

kein Krad mehr gegen Planken flitzt ?
kän Krad meh gehng Planke flitzt?

Polizisten ihre Hände ringen
Schandarrems ihre Händ ringe

Vorfahrt soll man nie erzwingen
Vierfahrt sull mr nie arzwinge

alle hören einern bösen Klang
alle härn än behsn Klang

wenn einer mit dem Tode rang
wenn äner mitn Tuhde rang

selber Schuld, hört man manche sagen
salwer Schuld, härt mr manniche sahn

sollen sie doch ihre Mütter fragen
sulln se doch ihre Mitter frohng

doch zuerst ihr Helmgesichter
doch zuerscht ihr Halmgesichter

unterhaltet euch mit eurem Richter
untrhaltet eich mit eiern Richter

Obnamme

Autor: Ulrich Wehmann

Dr Karel un sei Guste sitzn nu vor dn Fernsehkastel. Wie ahn jeden Ohmde sahn se ahch heite wieder de Werbung mitn Obnamme un doss dr Tuht off die wart, die ahm net obnamme wulln. Joh Zackel, die kenne än ower Angscht machn in dn Fernsehkastn. Ower se entschließen sich, doch mitzumachen Statt drei Flaschen Cola nur noch äne pro Ohmde un nur noch äne Tiete Schipps statt viere. Offn Nackenfläsch mit Hollandaise, dn Fettrand und dn sießen Nohchtisch wulln se ower net verzichten. Nohch zwä Wochen guckn se sich ahn. Hot sich nischt geännert. Wosse wull vor än Bledsinn sahn in dr Werbung? Denn folling se dn Programm, wos de for Obnamm-Pilln wirbt. Ahch die frassn se zu Sump, jedn Ohmde äne Handvull. Noch wättere zwä Wochen nischt! Joh, wenn dos alles nischt hilleft, kenne mr ahch nischt dodrfier. Dos is doch nur Werbung. Nohch wättere zwei Wochen han se Gott sei Dank ihr altes Gewicht wieder. Hot lange genung gedauert un war ahch net billich. Do klingelts ahn dr Tiehr. Dr Karel sappt hin, hält mit dr linken Hand de Hus fest ahn dn Marsch gedrickt, weiler de Husntrahcher obgeklippt hot. Draußen schtieht äner mit ne Kapuze un ner Sens. “Wuhnt hier dr fette Karel?” “ Wos? Junge! Unnere Gartnhilfe sull erscht morring kumme. Wos witte den nu all hier. Un denn reckt ne Schär hin, bein Blumebeet brahchste käne Sens!”

“Karel, ich bin dr Tuhd!” “

"Ach su, wart ämol korz”, sahts un dreht sich nohch hinten im: “Guste, Besuch vor dir!”

Es ungebiehchelte Klähd

Autor: Peter Wiehr

Dr Gustl un es Lowise hahn sich in ähn Altnheim ähnquartiert, weiel se drhemm net meh su zeracht gekumme sän. Ähnes Tohks schtudiert es Guste de Zeitunk un frohcht dn Gustl: "Du Gustl, sah ämol, iche lahs hier grohde wos vun de Flitzersch. Wos sän denn dos for weche, disse Flitzersch?". Dr Gustl: "Nu ja, dos sän de junge Leit vun heite, die ziehn sich nackelt aus un denn renne die iwer dr Schtrohs, die flitzn iewer dr Schtrohs. Deswahng häßn die ahmd de Flitzersch." "Uh ja" sahts Lowise, "dos mach ich heite ohmd ahch ämol unten, wenn Ohmdbrut gitt". Es Ohmds, als alle Bewuhnersch in dn Schpäsesohl sitzn, dunnert es Lowise den ahch tohtsachlich nackelt dorrich dn gansn Sohl. An ähn vun de Tische sitzn ahch es Miening un es Lene. "Och, wos is denn dos do ahmd gewahsn, " wunnert sich es Miening. "Dos is es Lowise gewahsn" antwort es Lene, "dos hot uns woll sei neies Klähd zeing wolln." "Su?" gitt es Miening zerick, "alsu dos hätts vierhar denn adr ruhich ä bissel biehcheln kenne."

Dos hot mr nu davon

Autor: Peter Wiehr

Off dr Schtrohß traffn sich dr Thedor und dr Edeward. Dr Edeward hot zwä dicke blae Ahng. „Auf Edeward, wie siehst du denn aus? Wu hoste dr denn die bähdn Veielchn obgehuhlt?“ frehcht dr Thedor denn ahch glähch. „Hähr mr bluhs auf,“ saht dr Edeward, „suwos hoste ahn End drvon, wenn de annere Leit hallefn witt. Iche schtieh neilich ahn dr Bushalteschteht un lauer aufn Bus nohch Gorschler. Vor mr schtieht ähne Frah, bei dar hot sich hinten es Klähd mitteltdrmank zwischn ihre bähdn Backn geklemmt. Un dos hah ich denn do nausgezauelt. Die dreht sich denn im deswahng, un ahnschtatt sich bei mr dodrfier ze bedankn, dunnert mr diss alte Blahstr ähne genah off mei rachtes Aach.“. „Un wu hoste das annere Fatschaach har?“ wills dr Thedor gans genah wissn. „Nuja, „mähnt dr Edeward trehch wack, „iche hah dos Klähd denn wiedr do neingeschtoppt.“.